1:7  – erneuter Denkzettel für die JSG Norden

Januar 25, 2022

Nach zwei hohen Testspielniederlagen in den vergangenen beiden Jahren hat es die JSG Norden wieder erwischt. Bereits vor Beginn der laufenden Saison mussten die Norder eine Niederlage in gleicher Höhe hinnehmen.

Die JSG Norden hatte mit argen personellen Problemen zu kämpfen: Allein sieben Spieler fielen im Vorfeld aus, zudem musste Ersatzkapitän Jannik Kropp früh verletzt vom Platz. Kurze Zeit später folgte ihm auch Lias Thiele, der etatmäßige Mittelstürmer.

All diese Probleme sollten aber nicht als Hauptgrund für diese neuerliche Niederlage herhalten – vielmehr waren es unnötige Lücken und Räume sowie fehlende Abstimmung, was die Hinteraner Angreifer geschickt auszunutzen wussten.

Nach einer Viertelstunde erfolgreicher Norder Gegenwehr war es Hiller, der den Torreigen eröffnete und 11 Minuten später auf 2:0 erhöhte. Die Gäste hatten Probleme, bei der scheinbar eingespielten JSG Hinte Fuß zu fassen und auch mal eigene Angriffskombinationen zu starten. Diese wurden immer wieder im Keim erstickt, – auch weil auch immer wieder Nerven gezeigt wurden. Zum Abschluss der ersten Hälfte vollendete Arends zum 3:0.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit blieben relativ ausgeglichen – erst dann führte ein Strafstoß zum 4:0. Hier reagierten die Gäste viel zu spät und ließen den Nachschuss passieren. Wiederum 12 Minuten später, in denen recht wenig geschah, war es überraschend Nadir Nabha aus der Reservemannschaft Nordens, der doch verdient zum 4:1 verkürzte.

Bis zum Ende der regulären Spielzeit blieb es bei diesem Spielstand, den Ballbesitzverhältnissen den Spielanteile, was nicht zuletzt der Leistungen des noch besten Mannes aufseiten der Norder geschuldet war: C2-Torwart Tim Tjaden konnte einige gefährliche Aktion in erstklassiger Manier abwehren.

Erst in den 7 Minuten der Nachspielzeit, deren Grund wohl ein Geheimnis bleibt, konnten die Gastgeber noch dreimal einnetzen: in der 72. Minute waren es Hillers und Leys mit einem Doppelschlag; Siedler traf per umstrittenem Foulelfmeter zum Endstand (76.)

Insgesamt war Hinte der verdiente Sieger in einem von beiden Mannschaften fair geführtem Spiel – das Ergebnis war hier und da vielleicht zu hoch. Ein mögliches Wiedersehen beider Mannschaften im März könnte vielleicht neue Erkenntnisse bringen.

Kader JSG Norden: Tim Tjaden  –  Emily Fricke, Gerrit Lübben, Marten Habben, Oliver Eilers  –  Jannik Kropp, Kevin Steblau, Nadir Nabha, Lennox Lezius, Tjark Bremers, Nanne Hanssen  –  Hauke Ahrends, Lias Thiele