Kinderschutz

hands-1234273_640In den zurückliegenden Jahren, aber auch in jüngster Zeit, werden immer wieder schwere Fälle von Fehlverhalten gegenüber Kindern oder Jugendlichen öffentlich, wo u.a. Vernachlässigungen, aber auch sexueller Missbrauch Gegenstand waren. Leider auch in unserer unmittelbaren Nähe. Es versteht sich von selbst, dass alle bei uns im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit Tätigen, aber auch sonst verantwortliche Personen oder Institutionen dafür Sorge zu tragen haben, den Gefährdungen des Kindeswohles vorzubeugen und entgegenzutreten und ggf. geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Bei uns Postsportlern wird dieser Schutzauftrag daher, von allen Verantwortlichen und im Jugendbereich tätigen, umgesetzt und ernst genommen. Da uns diese Thematik sehr beschäftigt, werden alle unsere im Jugendbereich Tätigen, sorgfältig überprüft. Das bedeutet, dass das erweiterte polizeiliche Führungszeugnis ein wichtiger Gesichtspunkt für solche Tätigkeiten in unserem Verein ist. Darüber hinaus muss von jedem Übungsleiter eine Selbstverpflichtungserklärung unterschrieben werden. Unser Jugendwart nimmt an Schulungen zum Thema Kinderschutz teil und überprüft stetig den vereinsinternen Leitfaden zum Kinderschutz, um uns nachhaltig für das Wohl unserer Jugendsportler einzusetzen.