Hauptversammlung des PSV
Verjüngung der Tischtennisabteilung geplant
 
Die Jahreshauptversammlung der Postsportler verlief entsprechend der Tagesordnung. Veränderungen in der Vereinsführung gab es durch Wiederwahl nicht. Trotz Verluste ein finanziell stabiler Verein.
Zu Beginn der mit 37 Teilnehmern besuchten Versammlung konnte Gerd Adam den anwesenden Mitgliedern einen guten Geschäftsbericht des abgelaufenen Jahres präsentieren. Der Schriftführer Ewald Fröhlich berichtete von einem konstant bleibenden Mitgliederstamm. Mit 649 Mitglieder zählt der PSV zu den größeren Vereinen im Altkreis Norden. 1/3 davon gehören zur Jugendabteilung.
Der Kassenwart Peter Gressler berichtete von der neuen Flutlichtanlage auf der Wildbahn und den damit verbundenen Verlust. Allerdings wurden rechtzeitig ausreichend Rücklagen gebildet. Damit ist der Verein weiterhin finanziell gut ausgerichtet. Die Mitgliedsbeiträge bleiben weiterhin unberührt und auch in diesem Jahr kann von einer Erhöhung der Beiträge noch einmal abgesehen werden. Die letzte Erhöhung gab es im Jahr 2000.
Gute Entwicklung gibt es auch im sportlichen Bereich. So konnte mit dem Trainer unserer Herrenfußballmannschaft, die eine Spielgemeinschaft mit dem VfB bildet, verlängert werden. Im Jugendfußball gibt es derzeit Gespräche über eine neue sportliche Ausrichtung im Sinne unserer spielenden Kinder und Jugendlichen. In der Tischtennisabteilung soll eine Jugendabteilung eingerichtet werden. Hierzu sucht der Verein noch engagierte und interessierte Übungsleiter. Im Kinderturnen zieht sich die langjährige Übungsleiterin Grete Kruse aus privaten Angelegenheiten zurück. Mit Lydia Nadler und Jannette Sjuts wurden gleich zwei Nachfolgerinnen gefunden.
Ehrungen für 25-, 40- und 50- jährige Mitgliedschaft wurden ausgesprochen. Die anwesenden Jubilare erhielten ein Präsent als Dankeschön für die Treue zum Verein.

IMG_3893

IMG_3895

IMG_3897

IMG_3900

IMG_3901

IMG_3904

IMG_3906

IMG_3907

IMG_3908

IMG_3909

IMG_3910

IMG_3911

IMG_3912

IMG_3913